Verein Kohlscheider Bürger e.V.

Verein Kohlscheider Bürger e.V.

Bürgeranregung zur zerstörten Wurmtalbrücke eingereicht

Durch die Überflutungen im Bereich der Wurm in diesem Jahr wurde ein Teil der Verankerungen der Fußgängerbrücke über die Wurm nördlich der K1 weggerissen. Die Brücke wurde aufgrund der Gefährdungslage abgerissen. Seitens der Verwaltung wurde informiert, dass ein Wiederaufbau nicht geplant wäre.

Daher haben wir gemeinsam mit dem Heimatverein Kohlscheid 1932 e.V. eine Bürgeranregung eingereicht. Wir treten dafür ein, dass die Brücke bis spätestens Frühjahr 2022 wiederaufgebaut und so die zentrale Wurmquerung zwischen den Wanderknotenpunkten 49 und 50 erhalten bleibt.

Die Bürgeranregung kann hier heruntergeladen werden:

Eropp en eraaf

Wurmtalwanderung mit Achim Lambrecht am Samstag, den 30. Oktober, ab 13 Uhr
(Treffpunkt: Ehrenmal Forstheide – vor der Gaststätte Auf’m Kank)

Wir wandern (bei trockenem Wetter) von Forstheide zum Teuterhof (Zwischenpause) und zurück über Berensberg/Rumpen – Strecke: ca. 5 km dann Pause und nochmal ca. 6 km – Dauer: ca. 4-5 Std.
Für die „Einheimischen“: Van V´schej de Trapp eraaf, oever d´Wormbroeck, an d´Moehl v´bej dann d´r Berjsch eropp, etlangs d´Eier jönt w´r dann d´r aue Bahndamm Richt´ng Tuet, en zoröck doerjsch d´r Boesch, eropp no Rompe, aend oever Kemmsche zuroeck.

Freunde, Verwandte und Interessenten sind selbstverständlich herzlich willkommen!

Sternfahrt ab Kohlscheid Markt im Rahmen des Aachener Fahrradtags

Am 11.09.21 waren wir beim Aachener Fahrradtag aktiv mit dabei. Los ging es am Kohlscheider Markt, über die Alte Bahn als geplante Trasse des Radschnellwegs Herzogenrath-Aachen und weiter über die Feldwege Dornkaulstraße Richtung Berensberg.
 
Diese Route wurde unterwegs angeregt diskutiert. Die Arbeitsgruppe „Mobilität“ unseres Vereins hatte dazu kürzlich eine Bürgeranregung eingereicht, die eine Attraktivierung der Radwegverbindung Kohlscheid-Aachen Ost zum Ziel hat. Eine schöne Gelegenheit, das Ganze mal gemeinsam abzufahren und zu besprechen.
Mit dabei waren unter anderem Franz-Josef Türck-Hövener (Technischer Beigeordneter der Stadt Herzogenrath), Armin Langweg (Verkehrsentwicklungsplaner der Stadt Aachen), Walter Mathieu (Die Grünen in Herzogenrath) und Luc Hamers (Sprecher des ADFC Nordkreis), sowie viele weitere engagierte Radelnde.

Zur Unterstützung von „Hilfe mit Herz e.V.“: Comedy Mix Show „Op dr Scheet“

Der Verein Kohlscheider Bürger unterstützt gemeinsam mit dem Kohlscheider Veranstalter Peter Jumpertz die wirklich großartige und sehr engagierte soziale Arbeit von „Hilfe mit Herz“.

Bei der hochkarätig besetzten Veranstaltung am 7.11.2021 im Haus Görtz gehen die kompletten Eintrittsgelder an „Hilfe mit Herz“. Möglich wurde dies dank Sponsoren wie u.a. dem Werbering Kohlscheid, aber auch durch die Künstler selber.

Zunächst nur 100 Tickets (wg. Corona-Auflagen) sind ab 15.7. im Vorverkauf bei „Hilfe mit Herz“ (Markt 41) und bei Euronics Langer (Weststr. 9-17) erhältlich.

Herzogenrather Frühjahrsputz

Bei schönstem Frühlingswetter waren Vereinsmitglieder und viele andere in Kohlscheid unterwegs und säuberten Straßen und Plätze von Müll und Unrat. (Foto: Petra Baur)

Ein Name für die Markttangente

Auf den Namenswettbewerb der Stadt Herzogenrath hin waren viele sehr gute Bürgervorschläge eingegangen.
Der Ausschuss für Mobilität, Sicherheit und Ordnung der Stadt Herzogenrath entschied dann jedoch mit der Mehrheit der Kooperation aus SPD und Grünen – ohne qualitative oder quantitative Auswertung der Bürgervorschläge – für „Lesmeister-Ring“.
Jetzt soll das Thema im Rat der Stadt nochmal behandelt werden und wir haben uns im Vorfeld dazu zu Wort gemeldet.
Lesen Sie hier unser Schreiben vom 22.05.2021 an Bürgermeister Dr. Fadavian und die Ratsmitglieder aller Fraktionen:

Diese Präsentation mit einer professionellen Auswertung zum Namenswettbewerb von Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff haben wir am 30.05.2021 noch nachträglich dem oben genannten Personenkreis zur Verfügung gestellt:

Tach zesammenneue Videoreihe geht an den Start

Op d’r Scheet, da wohnen wir. So heißt auch die neue Rubrik, unter der unsere gleichnamige Arbeitsgruppe künftig Interessantes, Amüsantes und Anekdotisches aus Kohlscheid berichten will.

Mit Tach zesammen! begrüßen sich die Kohlscheider*innen untereinander, und unter diesem Namen plaudern wir vor der Kamera mit Persönlichkeiten aus Kohlscheid, egal ob es bekannte Namen sind oder ob es sich um das Kohlscheider Original mit einem speziellen Hobby handelt… Allen gemeinsam ist, dass sie wirklich etwas zu erzählen haben!

Unsere Serie beginnt am 8. Mai mit dem Interview des Chefs von Ericsson-Kohlscheid, Herrn Jan-Peter Meyer-Kahlen, der anschaulich berichtet, was Ericsson für Kohlscheid und Kohlscheid für Ericcson bedeutet.

Neue Folge ab 22. Mai: Im Gespräch mit Friedhelm Peters, dem „Kohlscheider Wanderpapst“

Neugierig geworden? Hier geht’s zu den Interviews!

marktplatzkohlscheid.de jetzt mit Handel + Gewerbe!

Sie suchen die Telefonnummer von Pütz oder Katterbach? Oder ganz allgemein einen Friseur, IT-Unterstützung, eine Apotheke oder einen Betreuungsdienst in Kohlscheid?

Auf unserem Marktplatz Kohlscheid – in der Rubrik Handel + Gewerbe – finden Sie alle diese Informationen und künftig noch viel mehr.

Die Plattform wird von uns ehrenamtlich betrieben – wir verfolgen damit keinerlei finanzielle Interessen!
Die Rubrik Handel + Gewerbe bauen wir gerade in Kooperation mit dem Werbering Kohlscheid auf.
Gemeinsam wollen wir damit den Einzelhandel und die kleineren und größeren Firmen und Selbstständigen in Kohlscheid unterstützen, aber auch eine Orientierungshilfe für Kohlscheider Bürger*innen schaffen.

Alle Kohlscheider Firmen, Einzelhändler, Dienstleister, Handwerker, Gastronomen, Künstler, Verlage, Ärzte und andere Gesundheitsanbieter u.v.m. können sich kostenlos eintragen lassen.

Kohlscheid hat viel zu bieten – in der Rubrik Handel + Gewerbe sollen künftig alle Angebote in übersichtlicher Form und auf einen Blick zu finden sein.

Zusätzlich gibt es auf dem Marktpatz Kohlscheid viele weitere Informationen rund um das Leben in Kohlscheid. Also: Link als Lesezeichen speichern und bei Bedarf immer mal wieder reinschauen!

Damit Kohlscheid ein attraktives Gesicht bekommt

Die Markttangente ist fast fertig gestellt – und im nächsten Schritt sollen nun noch die rechts und links davon liegenden Freiflächen bebaut werden.

Vorgesehen ist eine maximal viergeschossige Bebauung, wobei das vierte Geschoss zurückgesetzt sein muss, sowie ein Anteil von 30% sozialem Wohnungsbau.

Foto: Florian Birken

Um zu verhindern, dass hier rein „profitorientiert“ geplante, lieblose Wohnblöcke entstehen, haben wir eine Bürgeranregung eingereicht, die auf der letzten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und grenzüberschreitende Zusammenarbeit einstimmig angenommen wurde.

Damit ist vorgesehen, dass die städtischen Grundstücke entlang der Markttangente nicht wie üblich an den Meistbietenden veräußert werden, sondern eine sogenannte „Konzeptvergabe“ nach Qualität des Entwurfs stattfindet. Die genauen Kriterien für eine solche Konzeptvergabe werden jetzt von der Verwaltung der Stadt Herzogenrath erarbeitet und dann dem Ausschuss erneut zur Abstimmung vorgelegt.

Bücherschrank auf dem Kohlscheider Markt eingeweiht

Als Verein Kohlscheider Bürger haben wir uns dafür eingesetzt, dass auf dem Kohlscheider Markt ein öffentlicher Bücherschrank aufgestellt wird.

Mit einem einstimmigen Beschluss im Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur wurde seitens der Politik im Oktober 2020 die Grundlage dafür gelegt.

Dank Übernahme der Herstellungskosten seitens des Vereins Stadtmarketing Herzogenrath e.V. konnte die Fertigung des Schranks (ebenso wie die baugleichen Exemplare für Herzogenrath-Mitte und Merkstein) noch Ende letzten Jahres bei einem Kohlscheider Unternehmen in Auftrag gegeben werden.

Am Mittwoch, den 24.03.2021 erfolgte nun die feierliche Einweihung des Bücherschrankes mit dem Herzogenrather Bürgermeister, Herrn Dr. Fadavian, und Vertretern des Stadtmarketing Herzogenrath e.V. sowie unseres Vereins. Die Pflege des Bücherschrankes übernehmen künftig ehrenamtlich ein Mitglied des Vereins Kohlscheider Bürger (ehem. Gymnasiallehrer) und zwei Mitarbeiterinnen der Kath. Bibliothek St. Katharina.

Wir wünschen allen Kohlscheidern und Kohlscheiderinnen viel Spaß mit dieser neuen kulturellen Einrichtung im Stadtteil!

Bürgeranregung zu „Schacht Langenberg“ eingereicht

So oder so ähnlich könnte es mal aussehen am Langenberg: Der Verein Kohlscheider Bürger setzt sich ein für die Schaffung eines Ortes für Begegnung und Kultur an historischer Stätte im Herzen von Kohlscheid: „Schacht Langenberg“.
Angedacht ist, den Schachteingangsturm wieder aufzubauen, die Grubenglocke oben aufzuhängen und dies mit einem modernen Anbau zu kombinieren.

So werden flexibel nutzbare Räume für Veranstaltungen und Feiern aller Art geschaffen, die an einen versierten Gastronom verpachtet werden können. Gedankliches Vorbild hierfür ist z.B. das Seehaus 53 am Blausteinsee, das vor einigen Jahren von der Stadt Eschweiler mit Fördermitteln errichtet wurde und sich zu einem Treffpunkt und beliebten Veranstaltungsort entwickelt hat (Foto: https://unsereschweiler.de).

Der historische Kontext soll durch eine kleine Ausstellung zum Thema „Bergbau in Kohlscheid“ sowie großformatige Schwarzweißbilder von früher sowie die Präsentation von Bergbaurelikten geschaffen werden.

Unterstützt wird das Vorhaben auch vom Werbering Kohlscheid e.V..

Die gesamte Bürgeranregung und die zugrundeliegende Konzeptidee können hier downgeloaded werden:

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und grenzüberschreitende Zusammenarbeit hat am 18.03.2021 beschlossen, dass das Projekt bei der Erstellung des Bebauungsplans für den Langenberg berücksichtigt werden soll und hat die Verwaltung der Stadt Herzogenrath beauftragt, das Anlagen bezüglich möglicher Fördermittel zu prüfen.

Keine durchfahrenden LKW im alten Kohlscheider Ortskern!

Mit der bereits am 15.09.2020 im Bürgermeisterbüro eingereichten Bürgeranregung wollen wir verhindern, dass der alte Ortskern von Kohlscheid im Zuge der Eröffnung der Markttangente und der damit geschaffenen Verbindung von der Roermonder Straße zur L223 Richtung Autobahn nach Düsseldorf sowie Richtung Herzogenrath nicht zu einer Durchfahrtsschneise für regionalen und überregionalen LKW-Verkehr wird.

Dabei geht es uns ausschließlich um den LKW-Verkehr, der weder Ziel- noch Quellverkehr in Kohlscheid ist, sondern der einfach nur hier durchfährt, um Maut oder Zeit zu sparen. Ausgenommen bleiben sollen selbstverständlich der Anlieger- und Lieferverkehr sowie der ÖPNV.

Dieses LKW-Durchfahrverbot soll weiträumig ausgeschildert werden. Nach einem halben Jahr soll überprüft werden, ob dadurch an anderen Stellen in Kohlscheid unerwünschte Auswirkungen hinsichtlich LKW-Verkehr auftreten, um den gesperrten Bereich ggf. auszudehnen.

Die Bürgeranregung wurde am 25.02.2021 im Ausschuss für Mobilität, Sicherheit und Ordnung behandelt. Der Ausschuss hat beschlossen, dass für beide Routen durch den Kohlscheider Ortskern (Oststraße/Markt/Weststraße und Oststraße/Markttangente/Kaiserstraße) die Verhängung eines Durchfahrverbots für LKW über 7,5 Tonnen geprüft werden soll.

Weitere Beiträge im Archiv