Tach zesammenneue Videoreihe geht an den Start

Op d’r Scheet, da wohnen wir. So heißt auch die neue Rubrik, unter der unsere gleichnamige Arbeitsgruppe künftig Interessantes, Amüsantes und Anekdotisches aus Kohlscheid berichten will.

Mit Tach zesammen! begrüßen sich die Kohlscheider*innen untereinander, und unter diesem Namen plaudern wir vor der Kamera mit Persönlichkeiten aus Kohlscheid, egal ob es bekannte Namen sind oder ob es sich um das Kohlscheider Original mit einem speziellen Hobby handelt… Allen gemeinsam ist, dass sie wirklich etwas zu erzählen haben!

Unsere Serie beginnt am 8. Mai mit dem Interview des Chefs von Ericsson-Kohlscheid, Herrn Jan-Peter Meyer-Kahlen, der anschaulich berichtet, was Ericsson für Kohlscheid und Kohlscheid für Ericcson bedeutet.

Neugierig geworden? Hier geht’s ab 08. Mai zu den Interviews!

marktplatzkohlscheid.de jetzt mit Handel + Gewerbe!

Sie suchen die Telefonnummer von Pütz oder Katterbach? Oder ganz allgemein einen Friseur, IT-Unterstützung, eine Apotheke oder einen Betreuungsdienst in Kohlscheid?

Auf unserem Marktplatz Kohlscheid – in der Rubrik Handel + Gewerbe – finden Sie alle diese Informationen und künftig noch viel mehr.

Die Plattform wird von uns ehrenamtlich betrieben – wir verfolgen damit keinerlei finanzielle Interessen!
Die Rubrik Handel + Gewerbe bauen wir gerade in Kooperation mit dem Werbering Kohlscheid auf.
Gemeinsam wollen wir damit den Einzelhandel und die kleineren und größeren Firmen und Selbstständigen in Kohlscheid unterstützen, aber auch eine Orientierungshilfe für Kohlscheider Bürger*innen schaffen.

Alle Kohlscheider Firmen, Einzelhändler, Dienstleister, Handwerker, Gastronomen, Künstler, Verlage, Ärzte und andere Gesundheitsanbieter u.v.m. können sich kostenlos eintragen lassen.

Kohlscheid hat viel zu bieten – in der Rubrik Handel + Gewerbe sollen künftig alle Angebote in übersichtlicher Form und auf einen Blick zu finden sein.

Zusätzlich gibt es auf dem Marktpatz Kohlscheid viele weitere Informationen rund um das Leben in Kohlscheid. Also: Link als Lesezeichen speichern und bei Bedarf immer mal wieder reinschauen!

Damit Kohlscheid ein attraktives Gesicht bekommt

Die Markttangente ist fast fertig gestellt – und im nächsten Schritt sollen nun noch die rechts und links davon liegenden Freiflächen bebaut werden.

Vorgesehen ist eine maximal viergeschossige Bebauung, wobei das vierte Geschoss zurückgesetzt sein muss, sowie ein Anteil von 30% sozialem Wohnungsbau.

Foto: Florian Birken

Um zu verhindern, dass hier rein „profitorientiert“ geplante, lieblose Wohnblöcke entstehen, haben wir eine Bürgeranregung eingereicht, die auf der letzten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Wirtschaft und grenzüberschreitende Zusammenarbeit einstimmig angenommen wurde.

Damit ist vorgesehen, dass die städtischen Grundstücke entlang der Markttangente nicht wie üblich an den Meistbietenden veräußert werden, sondern eine sogenannte „Konzeptvergabe“ nach Qualität des Entwurfs stattfindet. Die genauen Kriterien für eine solche Konzeptvergabe werden jetzt von der Verwaltung der Stadt Herzogenrath erarbeitet und dann dem Ausschuss erneut zur Abstimmung vorgelegt.

Bücherschrank auf dem Kohlscheider Markt eingeweiht

Als Verein Kohlscheider Bürger haben wir uns dafür eingesetzt, dass auf dem Kohlscheider Markt ein öffentlicher Bücherschrank aufgestellt wird.

Mit einem einstimmigen Beschluss im Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur wurde seitens der Politik im Oktober 2020 die Grundlage dafür gelegt.

Dank Übernahme der Herstellungskosten seitens des Vereins Stadtmarketing Herzogenrath e.V. konnte die Fertigung des Schranks (ebenso wie die baugleichen Exemplare für Herzogenrath-Mitte und Merkstein) noch Ende letzten Jahres bei einem Kohlscheider Unternehmen in Auftrag gegeben werden.

Am Mittwoch, den 24.03.2021 erfolgte nun die feierliche Einweihung des Bücherschrankes mit dem Herzogenrather Bürgermeister, Herrn Dr. Fadavian, und Vertretern des Stadtmarketing Herzogenrath e.V. sowie unseres Vereins. Die Pflege des Bücherschrankes übernehmen künftig ehrenamtlich ein Mitglied des Vereins Kohlscheider Bürger (ehem. Gymnasiallehrer) und zwei Mitarbeiterinnen der Kath. Bibliothek St. Katharina.

Wir wünschen allen Kohlscheidern und Kohlscheiderinnen viel Spaß mit dieser neuen kulturellen Einrichtung im Stadtteil!

Bürgeranregung zu „Schacht Langenberg“ eingereicht

So oder so ähnlich könnte es mal aussehen am Langenberg: Der Verein Kohlscheider Bürger setzt sich ein für die Schaffung eines Ortes für Begegnung und Kultur an historischer Stätte im Herzen von Kohlscheid: „Schacht Langenberg“.
Angedacht ist, den Schachteingangsturm wieder aufzubauen, die Grubenglocke oben aufzuhängen und dies mit einem modernen Anbau zu kombinieren.

So werden flexibel nutzbare Räume für Veranstaltungen und Feiern aller Art geschaffen, die an einen versierten Gastronom verpachtet werden können. Gedankliches Vorbild hierfür ist z.B. das Seehaus 53 am Blausteinsee, das vor einigen Jahren von der Stadt Eschweiler mit Fördermitteln errichtet wurde und sich zu einem Treffpunkt und beliebten Veranstaltungsort entwickelt hat (Foto: https://unsereschweiler.de).

Der historische Kontext soll durch eine kleine Ausstellung zum Thema „Bergbau in Kohlscheid“ sowie großformatige Schwarzweißbilder von früher sowie die Präsentation von Bergbaurelikten geschaffen werden.

Unterstützt wird das Vorhaben auch vom Werbering Kohlscheid e.V..

Die gesamte Bürgeranregung und die zugrundeliegende Konzeptidee können hier downgeloaded werden:

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und grenzüberschreitende Zusammenarbeit hat am 18.03.2021 beschlossen, dass das Projekt bei der Erstellung des Bebauungsplans für den Langenberg berücksichtigt werden soll und hat die Verwaltung der Stadt Herzogenrath beauftragt, das Anlagen bezüglich möglicher Fördermittel zu prüfen.

Keine durchfahrenden LKW im alten Kohlscheider Ortskern!

Mit der bereits am 15.09.2020 im Bürgermeisterbüro eingereichten Bürgeranregung wollen wir verhindern, dass der alte Ortskern von Kohlscheid im Zuge der Eröffnung der Markttangente und der damit geschaffenen Verbindung von der Roermonder Straße zur L223 Richtung Autobahn nach Düsseldorf sowie Richtung Herzogenrath nicht zu einer Durchfahrtsschneise für regionalen und überregionalen LKW-Verkehr wird.

Dabei geht es uns ausschließlich um den LKW-Verkehr, der weder Ziel- noch Quellverkehr in Kohlscheid ist, sondern der einfach nur hier durchfährt, um Maut oder Zeit zu sparen. Ausgenommen bleiben sollen selbstverständlich der Anlieger- und Lieferverkehr sowie der ÖPNV.

Dieses LKW-Durchfahrverbot soll weiträumig ausgeschildert werden. Nach einem halben Jahr soll überprüft werden, ob dadurch an anderen Stellen in Kohlscheid unerwünschte Auswirkungen hinsichtlich LKW-Verkehr auftreten, um den gesperrten Bereich ggf. auszudehnen.

Die Bürgeranregung wurde am 25.02.2021 im Ausschuss für Mobilität, Sicherheit und Ordnung behandelt. Der Ausschuss hat beschlossen, dass für beide Routen durch den Kohlscheider Ortskern (Oststraße/Markt/Weststraße und Oststraße/Markttangente/Kaiserstraße) die Verhängung eines Durchfahrverbots für LKW über 7,5 Tonnen geprüft werden soll.

Verlosung der Preise für die Einsendungen zum Digitalen Marktplatz Kohlscheid

Der Vorstand des Vereins Kohlscheider Bürger (Birgit Meyer, digital mit dabei Dr. Klaus Schillings und Heijo Eck, Foto Dr. Peter Meyer) mit „Glücksfee“ Anna Meyer-Dinkler bei der Verlosung der Preise.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!
Wir freuen uns auch weiterhin über die Zusendung von Terminen, Ergänzungen, Kleinanzeigen und werden diese kurzfristig unter http://marktplatzkohlscheid.de/ veröffentlichen!

Leerstehendes Ladenlokal in der Südstraße dekoriert

Ein leerstehendes Ladenlokal in der Südstraße verwandelte ein Vereinsmitglied zusammen mit einer Kollegin in einen Weihnachtsgruß:

Liebe Kohlscheider! Ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2021 wünschen der Verein Kohlscheider Bürger e.V. und das Team von A & S Langer!

Erste Mitgliederversammlung nachgeholt

Am 2. September konnte die erste Mitgliederversammlung des Vereins Kohlscheider Bürger – unter strikter Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften – als Präsenzveranstaltung stattfinden. Herzlichen Dank an den KBC, der uns unkompliziert bei der Raumfrage geholfen hat und sein Vereinsheim zur Verfügung stellte!

Digitaler Marktplatz beim Ideenwettbewerb der Städteregion prämiert!

Das Amt für Inklusion und Sozialplanung hatte im Sommer einen Ideenwettbewerb unter dem Motto „Zusammen in der Städteregion Aachen – Sozialräume gemeinsam gestalten“ ausgeschrieben. Bewerben konnte man sich mit Projekten und Ideen zur Stärkung des Miteinanders und zur Unterstützung in der Nachbarschaft im Rahmen der Corona-Pandemie.
Als Verein Kohlscheider Bürger haben wir uns hier mit dem Digitalen Marktplatz beworben und sind bei den Gewinnern (siehe Link).

Videos der Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl „Wie geht es weiter in Kohlscheid?“ am 25.08.2020 jetzt bei Youtube!

Die Links zu allen 5 Videos finden sie hier auf marktplatzkohlscheid.de/kommunalwahl …

Zum Schnuppern direkt hier Teil 1:
Begrüßung und Vorstellung der Kandidaten

mit Stefan Becker, Bürgermeisterkandidat der CDU
Björn Bock, Bürgermeisterkandidat der FDP
Dr. Benjamin Fadavian, Bürgermeisterkandidat der SPD
Bettina Herlitzius, Bürgermeisterkandidatin der Grünen
Bruno Barth, Spitzenkandidat der UBL
Hans Günther Fischer, Spitzenkandidat der Linken
Moderation: Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff

Am 13. September ist Kommunalwahl!
Jede/r hat mit seiner Stimmabgabe die Chance, die weitere Entwicklung in Kohlscheid positiv zu beeinflussen!

Kommunalwahl:
„Was genau wollen Sie in der nächsten Legislaturperiode in Kohlscheid umsetzen?“
Interviews der Herzogenrather Spitzenkandidaten

Wir wollten wissen, welche Vorstellungen die Spitzenkandidaten der Herzogenrather Parteien zu den aktuellen Themen in Kohlscheid haben, und haben sie per E-Mail interviewt.
Lesen Sie hier die Antworten.

Digitaler Marktplatz Kohlscheid geht an den Start

Um den Informationsfluss und die Vernetzung im Stadtteil zu verbessern, wurde in einer Arbeitsgruppe des Vereins der „Digitale Marktplatz Kohlscheid“ konzipiert und umgesetzt (siehe unter marktplatzkohlscheid.de). Hierbei handelt es sich um einen digitalen Treffpunkt und ein Kommunikationsmedium „von Bürgern für Bürger“ – etwas, was gerade in der zurückliegenden Zeit des Corona-Lockdowns im Stadtteil sehr vermisst wurde.

Der digitale Marktplatz enthält einen Terminkalender, Infos zu Kohlscheid und seinen diversen Einrichtungen, zu den Sportmöglichkeiten im Stadtteil, zu den (Freizeit-)Angeboten für Familien, Kinder und Jugendliche sowie zu lokalen Hilfsangeboten und ein „Schwarzes Brett“ für Bekanntmachungen/Kleinanzeigen aller Art.

Um den Informationsfluss und die Vernetzung im Stadtteil zu verbessern, wurde in einer Arbeitsgruppe des Vereins der „Digitale Marktplatz Kohlscheid“ konzipiert und umgesetzt (siehe unter marktplatzkohlscheid.de). Hierbei handelt es sich um einen digitalen Treffpunkt und ein Kommunikationsmedium „von Bürgern für Bürger“ – etwas, was gerade in der zurückliegenden Zeit des Corona-Lockdowns im Stadtteil sehr vermisst wurde.

Der digitale Marktplatz enthält einen Terminkalender, Infos zu Kohlscheid und seinen diversen Einrichtungen, zu den Sportmöglichkeiten im Stadtteil, zu den (Freizeit-)Angeboten für Familien, Kinder und Jugendliche sowie zu lokalen Hilfsangeboten und ein „Schwarzes Brett“ für Bekanntmachungen/Kleinanzeigen aller Art.

Im Bereich „Kommunalwahl“ stellen zudem die Spitzenkandidaten der Herzogenrather Parteien ihre Vorstellungen zur weiteren Entwicklung von Kohlscheid vor; hier sind auch die aktuellen Wahlprogramme verlinkt.

Wir wollen damit eine Art „Litfasssäule“ für Kohlscheid schaffen – einen Ort, an dem vorhandene, auf den Stadtteil bezogene Informationen aller Art gebündelt werden, und bitten die Kohlscheider Vereine und andere Anbieter in Kohlscheid um Unterstützung. Ergänzt unseren Marktplatz, indem ihr uns die Informationen zu Veranstaltungen und anderen Angeboten zur Verfügung stellt!

Kohlscheid und Corona

Aktuelle Infos und Tipps für Kohlscheid finden Sie hier.

Das Dreieck wird zum Kreis(el)

12. Juli 2020
12. Juli 2020
25. Mai 2020, 14.12 Uhr
25. Mai 2020, 16.14 Uhr
Verlauf der Markttangente Richtung Südstraße…
25. Mai 2020, 15.46 Uhr
26. Mai 2020, 14.00 Uhr
… und Richtung Oststraße (29.05.2020, 11.30 Uhr)

Radweg Alte Bahn: Glascontainer umplatziert

Im Mai 2019 reichte der Verein Kohlscheider Bürger eine entsprechende Bürgeranregung ein, jetzt erfolgte der letzte Schritt der Umsetzung: Seit Ende Januar stehen die Glascontainer an der Einmündung des Radwegs Alte Bahn auf ihrem neuen Platz (siehe Foto), so dass im Kreuzungsbereich mehr Platz für Radfahrerinnen und Fußgängerinnen entstanden ist und das vielfach beklagte Problem mit den Glasscherben auf dem Radweg behoben wurde.

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für in die Raiffeisenstraße einbiegende Radfahrer*innen sperrte die Verwaltung in diesem Zuge noch eine die Sicht beeinträchtigende Parkfläche und installierte dort Blumenkübel.

„Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir mit unserer Bürgeranregung eine echte Verbesserung für den Radverkehr an dieser Stelle bewirken konnten, und bedanken uns bei allen Stellen in Politik und Verwaltung, die dies möglich gemacht haben“, sagt Vereinsvorsitzende Birgit Meyer.

Im nächsten Schritt will der Verein versuchen, auf der benachbarten Brachfläche eine ansprechendere und dennoch pflegeleichte Gestaltung zu realisieren – vielleicht in Form einer insektenfreundlichen Blühwiese.

Integriertes Handlungskonzept für Kohlscheid angeregt

Um einen Impuls hinsichtlich positiver Entwicklung und Aufwertung des Kohlscheider Zentrums zu setzen, reichte der Verein Kohlscheider Bürger e.V. am 8. Januar 2020 eine Bürgeranregung für die Beantragung eines Integrierten Handlungskonzeptes beim
Bürgermeisterbüro der Stadt Herzogenrath ein.

Hierbei handelt es sich um eine abgestimmte Aktion mit dem Werbering Kohlscheid, der ebenfalls Anfang Januar einen Antrag zu diesem Thema einreichte.

„Die Ausarbeitung eines Integrierten Handlungskonzeptes ist Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Städtebaufördermitteln des Landes, womit dann u.a. auch das Thema des leidigen Kopfsteinpflasters auf dem Kohlscheider Markt angegangen werden könnte“, so Dr. Klaus Schillings, 2. Vorsitzender des Vereins. Denkbar wären darüber hinaus die Finanzierung eines Stadtteilmanagers, der sich gezielt um die Vermarktung von brachliegenden Einzelhandelsflächen bemüht, eine Neuaufteilung des Straßenraums sowie zum Beispiel ein Fassadenprogramm, wie es zur Zeit in der Würselener Innenstadt durchgeführt wird.

„In Würselen wird zur Zeit an Integrierten Handlungskonzepten in drei Stadtteilen (Mitte, Bardenberg und Broichweiden) gearbeitet – warum sollte das nicht auch in Herzogenrath möglich sein?“, ergänzt Vorsitzende Birgit Meyer. „Wenn jetzt die Beantragung und Durchführung eines Integrierten Handlungskonzeptes beschlossen wird, könnten wir mit Abschluss des Baus der Markttangente soweit sein, dass mit den ersten Einzelmaßnahmen in die Umsetzung gegangen werden kann.“

Eine Aufwertung des Kohlscheider Zentrums war seitens Politik und Verwaltung im Zusammenhang mit der Markttangente mehrfach ausdrücklich in Aussicht gestellt worden.

Über die Bürgeranregungen wird voraussichtlich im Umwelt- und Planungsausschuss am 6. Februar beraten.

Bürgerbefragung zum Kohlscheider Zentrum – Ergebnis unserer Umfrage

Wie kann das Kohlscheider Zentrum weiter belebt werden?
Zu dieser Frage führten wir von Anfang bis Ende September eine Befragung der Bürger zu ihren Ideen, Wünschen und Anregungen durch.
Initiatoren der Umfrage waren unsere Mitglieder Ralf Dorscheid und Ulli Weyer-Dorscheid, getreu ihrem Motto: „Jammern und motzen hilft nicht – sondern aktiv mitgestalten“. Damit sind nun Kohlscheider aller Altersgruppen aufgerufen, sich mit ihren Vorschlägen einzubringen.
Welche Einzelhändler, Dienstleister oder Einrichtungen fehlen in Kohlscheid?
Aber auch: was wird an Infrastruktur vermisst, um die Aufenthaltsqualität im Zentrum zu verbessern?

Eine junge Familie hat hier sicherlich ganz andere Vorstellungen als ein Teenager oder eine Rentnerin. Lebendig wird ein Stadtteilzentrum aber nur, wenn alle sich gleichermaßen dort angesprochen und zuhause fühlen. Dabei sind durchaus auch die Details von Bedeutung – vom Sandkasten bis zum fehlenden Mülleimer.

Die Auswertung und Veröffentlichung der Ergebnisse liegt nun vor. Mit den Ergebnissen gehen wir nun auf die Stadt Herzogenrath, aber auch auf die Ratsfraktionen und andere wichtige Ansprechpartner wie zum Beispiel den Werbering Kohlscheid zu. „Eine möglichst breite Basis für Bewegung im Kohlscheider Zentrum zu schaffen“, ist hierbei die Intention des Vereins.

Gemeinsame Bürgeranregung des Heimatverein Kohlscheid 1932 e.V. und des Vereins Kohlscheider Bürger zur ehemaligen Zeche Langenberg

Die Zeche Langenberg mit ihren hoch aufragenden Gebäuden mitten im Kohlscheider Ortskern prägte bis zu ihrer Schließung und schließlich weitestgehendem Abriss im Jahr 1913 entscheidend das Kohlscheider Ortsbild.

Seit dem Jahr 1620 wurde hier Steinkohle gefördert – damit ist die Grube Langenberg eine der ältesten der Region.

Gemeinsam mit dem Heimatverein Kohlscheid setzen wir uns dafür ein, dass das ehemalige Tor zur Zeche (siehe Foto), evtl. aufgewertet durch Kombination mit der alten Grubenglocke, die zur Zeit im Innenhof des Bürgerhauses liegt, als Erinnerungsstätte in die neu geplante Bebauung am Langenberg integriert wird.

Vorstellbar wäre aus unserer Sicht z.B. ein Café mit Wintergarten, Außenterrasse o.ä. auf der Abdeckung des alten Schachteingangs, in dem mit großformatigen Schwarzweiß-Drucken an die ehemalige Grube Langenberg erinnert wird. So entstände ein „uriges“ Stück Kohlscheid, dass Bergbau-Tradition und moderne urbane Entwicklung miteinander verbindet…

Die Bürgeranregung wurde am 3. Juni 2019 im Bürgermeisterbüro mit der Bitte um Aufnahme auf die Tagesordnung des Umwelt- und Planungsausschusses vom 18.06.2019 abgegeben.

Nachtrag vom 09.02.2020

Die Anregung war erfolgreich, beim Abriss wurden die restaurierten Reste des ehemaligen Zechenturms und die ehemalige Hausmeisterwohnung von den Baggern verschont!

Bürgeranregung zum Radweg Alte Bahn eingereicht

Der Radweg in Verlängerung der Straße Alte Bahn hin zur Raiffeisenstraße ist innerhalb von Kohlscheid eine viel genutzte und wichtige Radwegeverbindung zwischen Aldi bzw. Einkaufsstandort an der Roermonder Straße und dem Kohlscheider Zentrum. Von vielen Pannesheidern wird er auch auf dem Arbeitsweg genutzt.

Da uns mehrere Klagen über hier plattgefahrene Reifen bzw. die schwierige Einmündungssituation an der Raiffeisenstraße erreichten, haben wir uns als Verein Kohlscheider Bürger der Angelegenheit angenommen und einen – wie wir denken – pragmatischen und kostengünstigen Vorschlag erarbeitet, wie hier Abhilfe geschaffen werden kann.

Die entsprechende Bürgeranregung wurde Herrn Bürgermeister von den Driesch am 27.05.2019 persönlich überreicht.

Am 02.07.2019 wurde die Bürgeranregung zum Radweg „Alte Bahn“ im Bau- und Verkehrsausschuss behandelt. Aufgrund der Zuständigkeit des Ausschusses wurde hier nur Punkt 1 unserer Anregung behandelt. Es wurde jedoch nicht über unseren Beschlussvorschlag abgestimmt, sondern über einen Beschlussvorschlag der Verwaltung, der wie folgt lautete:
„Die Verwaltung wird damit beauftragt, die aktuell angeordnete Beschilderung des gemeinsamen Geh- und Radweges Alte Bahn (…) dahingehend zu ergänzen, dass im Bereich der beiden Wegesperren selbiger durch eine ENDE-Beschilderung aufgehoben wird.“
Auf Initiative der GRÜNEN konnte der Beschlussvorschlag noch dahingehend ergänzt werden, dass die Verwaltung Möglichkeiten prüfen soll, welche die Bedingungen für Radfahrer an dieser Stelle verbessern.
Dieser Beschlussvorschlag wurde mehrheitlich angenommen.
Punkt 2 unseres Beschlussvorschlages (den Standort der Glascontainer zu verändern) wird im Umwelt- und Planungsausschuss am 17.09.2019 behandelt. Wir sind gespannt…

1. Kohlscheider Weinfest

Das erste Kohlscheider Weinfest – veranstaltet vom Werbering Kohlscheid am 25. und 26. Mai 2019 – war ein voller Erfolg. Besonders Samstag abend war der Marktplatz gut gefüllt, eine schöne Stimmung und die letzten feierten bis halb drei Uhr in der Nacht.
Wie von den Organisatoren zu hören war, wird es wohl nächstes Jahr eine Fortsetzung geben.
Wir freuen uns darauf…

Grundschule Kohlscheid-Mitte: Tag der Offenen Tür

Am Samstag, den 11. Mai 2019 öffnete die Grundschule Kohlscheid-Mitte ihre Türen für Interessierte. In der Schule befindet sich auch ein historisches Klassenzimmer mit vielen Lehrmitteln, aber auch interessanter pädagogischer Literatur aus den letzten Jahrhunderten. Das kleine Schulmuseum kann auf Anfrage besichtigt werden.

Geöffnet hatte bei dieser Gelegenheit auch das Archiv des Heimatvereins Kohlscheid, dass ebenfalls in der Grundschule Kohlscheid-Mitte untergebracht ist. Dort haben wir u.a. dieses historische Foto der ehemaligen Zechenanlage am Langenberg gefunden.
Das Archiv ist regulär jeweils am 3. Dienstag im Monat ab 15 Uhr geöffnet.